background

Drei Ravestop Teams waren auf der Nature One 2016 unterwegs!

Team 1 (Michelle-Monique & Lisa - MiXery Festival Camp):

bereits am Donnerstag ging unsere Reise zur Nature One los, morgens einkaufen und Abfahrt 16:00 Uhr. Zum Glück keine Große Strecke. Wir durften im Auftrag von Ravestop ein Zelt im MiXery Festival Camp beziehen.

Die Firma www.Festivalreisen.de bietet seit einigen Jahren dazu ein Camp im Camping Village der Nature One an.

Für uns erledigte sich also das lästige Aufbauen des Zeltes. Nur Einchecken und los geht's! Das dachten wir zumindest. Erschwert wurde das Ganze allerdings von sturen, uninformierten Sicherheitsleuten des generellen Geländes. Erst nach einer fast zweistündigen Odysee landeten wir endlich mit unserem Auto am umzäunten Bereich. Was uns leider auch nicht bewußt war: jeder der das Camping Village betreten möchte braucht ein zusätzliches Ticket (30 Euro pro Person ab Donnerstag, inkl. 5 Euro Pfand für einen Müllbeutel.)

Nach dem obliatorischen Checkin konnten wir dann tatsächlich unser zugewiesenes Iglu-Zelt beziehen. Währenddessen begrüßte uns auch schon das Sommer-Wetter 2016 mit kalten, nassen Wassertropfen.

Was stand uns nun zur Verfügung? Wir hatten unser Zelt, Wifi und Gutscheine für mehrere Mixery Getränke (10 für den gesamten Aufenthalt). Zudem eigene Klohäusschen (im Vergleich zum normalen Campingplatz sehr sauber) und eine Duschcontainer.

Wer sein Handy laden möchte konnte das an der Rezeption tun, dort gab es auch Schließfächer. Beschallt wurden wir von eigenen DJs. Von Vorteil waren natürlich bei dem unbeständigen Wetter die überdachten Bierbänke und die Chill-Out-Area mit Sitzkissen.

Wenn die Sonne mal da war konnte man sich auch in einen kleinen Pool zum Abkühlen begeben.

Für Verpflegung war in Form einer kleinen Cafetaria-Bude gesorgt. Dort gab es Getränke (heiß und kalt) und kleine Snacks zu moderaten Preisen. Außerdem auch Frühstück. Wir durften dank der Bändchen am Arm jederzeit rein -und raus.

 

Hier alle Leistungen im Überblick (Quelle: Anbieter):

a) Ausstattung

  •     Großer, umzäunter Campingbereich mit Sichtschutz für maximal 300 Campbewohner.
  •     bezugsfertige MiXery-Zelte (Luftmatratze, Schlafsack, Campingstuhl, Kopfkissen, Sonnenschirm und Survival Kit auf Wunsch vorab kostenpflichtig buchbar/ in begrenzter Anzahl vor Ort zu kaufen)
  •     Sanitärbereich: im Camp befinden sich ein Duschcontainer mit Warmwasser-Duschen für Männer und Frauen(getrennt) und Waschrinnen sowie Mobiltoiletten mit täglicher Reinigung.
  •     MiXery Domezelt, Partyzelt und große Sonnenschirme
  •     Musikanlage mit DJ
  •     Tischtennisplatte
  •     Food-Truck
  •     Kaffee-Wagen
  •     W-LAN
  •     MiXery Wohnzimmer mit PS4-Stationen
  •     gemütliche Sitz- und Liegemöglichkeiten
  •     Chillout-Pool


b) Verpflegung

  •     Jeder gebuchte Gast erhält 10 MiXery-Freigetränke
  •     Verkauf von Kaffee, Tee, Saft, Kakao
  •     Verkauf von Käsespätzle, belegte Brötchen, Englisches Frühstück, Eis
  •     Verkauf gekühlter Getränke (Cola, Fanta, Wasser, Bier)
  •     Mitbringen von eigener Verpflegung*, Glasflaschen, sowie Grillen auf kleinen Grills in ausgeschilderten Bereichen

c) Service

  •    24-Stunden Betreuung des Camps durch junge, dynamische und freundliche Mitarbeiter
  •    Rezeption mit Schließfächern, werden als Akkuladestation und/oder zur Wertsachenaufbewahrung genutzt
  •    Spieleverleih
  •    MiXery Goodie Bag

 

 

Unsere persönlichen Erfahrungen:

Ja es hat schon gewisse Vorzüge ins MiXery Camp zu ziehen, aber überall wo Sonne ist gibt es eben auch Schatten!

Für wen ist es ideal: Wer von weit her mit den öffentlichen Verkehrsmitteln / Partybussen kommt, keine Möglichkeit hat Zelte mitzuschleppen. Außerdem alle die sich kein eigenes Camp aufbauen möchten oder nur zu zweit reisen. Man findet hier schnell Anschluss. Für wen eignet es sich nur bedingt? Alle die Freunde haben die normal campen: es ist ein Glücksspiele ob die Freunde nahe des MiXery Festival Camps einen Platz gefunden haben. Durch die Erweiterung der Campingfläche ist es gut möglich, dass man dazu bis zu einer 3/4 Stunde unterwegs ist.

Pro:

  • Schnelle unkomplizierte An -und Abreise
  • Fertig aufgebaute Zelte
  • das Gelände ist umzäunt und von Securities überwacht (gerade wenn man hört, dass Banden unterwegs waren und Zelte aufschlitzten - gibt einem das mehr Sicherheit)
  • saubere sanitäre Anlagen, eigene Duschen
  • Wlan
  • freundliches Personal
  • alles an einem Platz
  • Überdachungen
  • eigene DJs

Contra:

  • Ob man bei der Anreise mit dem Auto direkt ein Parkplatz am MiXery Festival Camp bekommt ist pure Glückssache, wenn man Pech hat wird man vom Nature One Sicherheitspersonal irgendwo auf dem Camping Gelände eingewiesen und kann sich dann zu Fuss mit seinen Sachen zum Camp aufmachen!
  • zusätzlich zu den 90 Euro für die Nutzung des MiXery Camps muss man je nach Anreisetag auch noch die 30 Euro Campinggebühr einrechnen.
  • Wlan: wenn es funktionierte war es super, leider war das nicht immer der Fall
  • Der DJ: das ist halt immer so in Sachen Musikgeschmack - irgendwann nervte der Style der DJs - es gab wenig Abwechslung.
  • Ist man Teil einer größeren Gruppe die noch im normalen Campingplatz sind ist es Glück ob diese nah oder weit weg sind.
  • relativ schnell ausverkauft
  • hoher Preis
  • Schließung des Camps Sonntags bereits um 11 Uhr

 

 


Interview mit Rafael Baus von Festivalreisen.de:

  1. Erzähl uns doch was für Vorteile die Gäste im Mixery Camp haben.
  • Da gibt es sehr viele Vorteile! Zum einen natürlich, dass der Gast im Prinzip kein eigenes Camping-Equipment mitbringen muss, da wir das Zelt schon aufgestellt haben. Neu in diesem Jahr war, dass wir auch Equipment wie Luftmatratzen, Kopfkissen, Schlafsäcke, etc. angeboten haben. So musste der Gast eigtl. nur noch seine Klamotten mitbringen.
  • Weitere Vorteile für unserer Gäste oder auch "Bewohner" ist ganz klar die Sicherheit und Sauberkeit im Camp, die 24h besetzte Rezeption mit Handyladestation und Wertsachenaufbewahrung, die Freigetränke und sehr günstigen Getränkepreise, der Duschcontainer sowie die Toiletten und, dass das Camp ein Rückzugsort von der großen Masse darstellt, da das Camp ein eingezäunter Bereich mit Sichtschutzbanner ist.
  • Man kann natürlich auch noch sagen, dass wir durch unser neues und kostenloses WLAN-Angebot einen großen Fortschritt gemacht haben ;-)
  • Morgens zum "Food-Truck" torkeln, nen Kaffee ziehen, Rührei mit Speck gönnen und dann im Sitzkissen im MiXery Wohnzimmer abhängen und dabei immer up to date sein zu können, kann schon was...

 

  1. wie früh muss man für gewöhnlich buchen?
  • Wir empfehlen März - Mai, wobei es auch schon schneller ausgebucht sein kann

 

  1. wie kam die Kooperation zwischen Cool Tours und Mixery zustande?
  • Das liegt schon lange in der Vergangenheit zurück. Wenn ich ehrlich bin, kann ich das gar nicht genau sagen, denn da war ich noch ein kleiner Mensch :D

 

  1. auf welchen Festivals seid ihr noch und plant ihr noch zu expandieren?
  • Also mit unserer Agentur Festivalreisen sind wir noch beim Southside, Hurricane und Dour Festival ohne dem MiXery Festival Camp. Hier bieten wir Hotel-Busshuttle-Pakete an. Zusätzlich noch Busfahrten zu diversen, eigtl. allen großen und kleinen, Festivals in Deutschland.
    Mit dem MiXery Festival Camp sind wir, zusätzlich zur Nature One, noch beim splash! Festival, Melt! Festival und seit diesem Jahr auch beim Cherry Beach Festival. Man muss dazu sagen, dass wir beim Melt! noch einiges mehr anbieten, wie Busfahrten aus/nach Berlin, Hotelzimmer, Busshuttle und den legendären MiXery Melt! Train!
    Klar, expandieren ist notwendig, denn die ausländische Konkurrenz schläft nicht und versucht immer mehr auch den deutschen Markt zu "crashen"! Da habe ich mir als Ziel gesetzt, als einziger Spezialreiseveranstalter für Festivalreisen in Deutschland, mitmischen zu wollen ;-)

 

  1. Warst du selbst noch auf der Pydna zum Feiern?
  • Samstag habe ich mir die Freiheit gegeben... :)

 

  1. Revue gesehen: lief dieses Jahr alles gut oder gab es doch größere Unglücke?
  • Dieses Jahr lief es bei der Nature One absolut super. Ein großer Dank geht da natürlich an meine Mitarbeiter, an den Teamleiter und den Campleiter!
    Ein wirklich großartiges Team dieses Jahr!



 

Team 2 (Lina & Oliver - Festival)

Nature one - Red dancing flames

Etwas dirty, etwas feucht und ziemlich laut -  das war die Nature One 2016!

Mit nicht 100% geilem Wetter aber dafür Schwimmflügel, Gummistiefel und ziemlich vielen verrückten Gästen.

Ein Traum eines jeden Herzblut Ravers! Vom Pikatchu, Weihnachtsmann, Osterhase, Feen und Kobolde mit oder ohne Verkleidung, alles war dabei.

Denn hier heißt es – sei der der du sein willst, tanz wie du tanzen willst und hör was du hören willst.

Auf dem Camping Gelände wurde dieses Jahr vermehrt querbeet gespielt als in den letzten Jahren aber auch auf der Pydna tut sich was. Die Technik wird moderner, die Lasershows genialer, die Sounds saftiger und die Line up immer bunter.

Von Adam Beyer über Dominik Eulberg, zu Klaudia Gawlas und bis hin zu Robin Schulz war alles dabei! Wer da nicht in Stimmung kam, war nicht von dieser Welt. Wir haben für euch ein paar Aufnahmen gemacht, die aber auch nur einen Bruchteil des Feelings wiedergeben wie unbeschreiblich das Festival aufm Lande Jahr für Jahr ist!

 

 

 

 

 Videoimpressionen:

Adam Beyer - Century Circus:

 

Feuerwerk:

 

 

 

Team 3: (Manuel Fotos Camping Village):

 

Copyright © 2017 www.ravestop.de - All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen