background

Celine und Lisa waren für Euch in Dortmund bei Exodus!

Am 11.2 fand zum zweiten mal das von I-Motion veranstalte Hardcore-Festival „Exodus“  in den Westfahlen-Hallen Dortmund statt. 7 Teams zusammengesetzt aus einem internationalen Line-Up wie Angerfist, Dr. Paecock, Noize Supressor haben die Herzen von fast 9.000 Hardcoreliebhabern höher schlagen lassen. Auch die der Ravestop Promoterinnen Lisa und Celine.

Hierzu ein kleines Interview von den beiden nach der Festivalnacht auf der Exodus:

 

Lisa: Celine, wie hat dir rückblickend die Exodus gefallen?

 

Celine: Die Exodus war auf jeden Fall mal was neues, das Konzept mit den verschiedenen DJ-Teams hat mir gut gefallen weil man so die Chance hat an einem Abend mehrere DJs zu erleben. Auch die Idee die Bühne in die Mitte der Halle zu bauen fand ich echt cool, so hatte man das Gefühl dass man mehr mit den DJs gemeinsam feiert. Und dass die Bühne sich dann auch noch gedreht hat, hat natürlich nochmal eins drauf gesetzt.

 

Lisa: Ja das stimmt auf jeden Fall! So ein Format kannte ich aus Deutschland bisher auch noch nicht. Und welches DJ- Team hat dir von allen am besten gefallen?

 

Celine: Puh, schwer zu sagen. Eigentlich fand ich alle gut, aber da ich großer Angerfist Fan bin würde ich sagen das Grand Masters Team, also das dass sich aus Angerfist ,The Playah, Re-Style und Furyan zusammengesetzt hat.  Aber das French Fanatics Team mit Dr.Paecock, The Speed Freak, Death by Design und Hyrule War fand ich auch sehr cool.

 

Lisa: Okay, bei mir war das ähnlich. Und die Location? Was sagst du dazu?

 

Celine: Also ich kannte die Westfahlen Hallen ja schon von der Syndicate, nur war die ja über mehrere Hallen  und Floors verteilt weil das ja ein größeres Festival ist.  Bei der Syndicate war die Main-Stage in der Halle in der die Exodus jetzt war.  Das Gute an dieser Halle finde ich dass um den Floor herrum eine Sitztribüne ist, d.h wenn mal eine Pause brauch dann kann man auf die Tribüne und sich gemütlich hinsetzten ohne dass man was von der Party verpasst. Denn von der Tribüne hat man den perfekten Blick auf den Floor und die Stage.  Außerdem muss ich positiv erwähnen dass wir bei den Toiletten kein Einziges mal lang warten mussten, weil in der Halle genügend Toiletten sind, so dass es kein Gedränge gibt.

 

Lisa: Also bisher hast du ja echt nur Positives zu sagen, fandest du es gab auch was zu verbessern?

 

Celine: Zu verbessern jetzt nicht unbedingt, aber ich bin immer großer Fan von mehreren Floors. Weil man da einfach mehr Auswahl und Abwechslung hat. D.h wenn ich mal grade irgendwie doch kein Bock auf nur als Beispiel DJ F-Noize hab kann ich zu einem anderen. Das finde ich halt das coole an der Toxicator und der Syndicate.  Aber da das Festival ja auch noch in den Anfangsjahren ist, ist es ja auch klar dass man nicht direkt mehrere Floors anbietet.

 

Lisa: Okay, verstehe. Aber alles in allem: Würdest du wieder zur Exodus?

 

Celine: Aber klar doch, der Festivalabend war richtig cool. Die Musik war gut und die Organisation war auch top. Also bin ich nächstes Jahr auch wieder am Start.

 

Lisa: Ja sehr cool, dann steht die Exodus 2018 ja!

 

Ausführliche Infos zum Event:
https://goo.gl/Wib0ZZ 

Exodus auf Facebook:
https://www.facebook.com/exodusevent

 

Schnappschüße:

 

Copyright © 2017 www.ravestop.de - All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen